Pflegemaßnahmen im Staudengarten

Was gibt es für einen Gartenliebhaber Schöneres, als ein gut geplantes Staudenbeet, in dem es von Frühjahr bis Herbst blüht. Ob bunte Beete oder ein Farbthema Ton in Ton, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Doch bis sich die ganze Blütenpracht entfaltet und Sie Freude daran haben, ist einiges an Pflege erforderlich.

Traumhafte Staudenbeete pflanzen und pflegen

Um eine schöne Wirkung mit Farben und Strukturen der Pflanzen zu erreichen, sollten Sie Ihr Staudenbeet gut planen. Dabei wechseln sich hohe und niedrige Blütenstauden mit Gräsern oder immergrünen Pflanzen ab. Die beste Pflanzzeit ist der Herbst. Spätsommer- und Herbblüher können Sie auch noch im zeitigen Frühjahr pflanzen. Zur Pflanzung muss die geplante Fläche gut vorbereitet werden, indem Sie Kompost oder verrotteten Mist in den Boden einarbeiten. Ist das Staudenbeet dagegen schon längere Zeit eingewachsen, wird es im Frühjahr sauber von abgestorbenen Pflanzenresten befreit und der Boden aufgelockert. Bei dieser Gelegenheit wird auch die erste Düngergabe rund um die Stauden gestreut und locker in den Boden eingearbeitet.

Staudenbeete mit wenig Pflege genießen

Damit sich die Blütenfülle im Staudenbeet entwickeln und entfalten kann, braucht es ein wenig Pflege.

Ist das Staudenbeet nicht zu dicht bewachsen, regelmäßig, aber vorsichtig, hacken
Dadurch kann der Boden besser Wasser aufnehmen und speichern
Länger blühende Stauden im Juli nochmals düngen
Regelmäßig Verblühtes abzupfen oder ausschneiden bzw. abschneiden
An heißen Tagen das Staudenbeet ausreichend bewässern

Ansonsten erfordert es bis zum Herbst keine weiteren Pflegemaßnahmen und Sie können die Blütenpracht genießen. Im Herbst ist die ideale Zeit, große und blühunwillige Stauden zu teilen, zu versetzen und die Lücken mit neuen Pflanzen aufzufüllen. Danach sollten Sie die Stauden eine Handbreit über dem Boden abschneiden, Gräser allerdings dürfen erst im Frühjahr abgeschnitten werden. In rauen Regionen können Sie Ihr Staudenbeet mit etwas Reisig abdecken.

Minimaler Arbeitseinsatz – prächtige Staudenbeete

Staudenbeete werden im Herbst oder Frühjahr bepflanzt. Daher erfolgen während der Vegetationsphase nur wenige Pflegearbeiten wie hacken, gießen und Verblühtes entfernen. Aus diesem Grund, aber auch wegen ihrer abwechslungsreichen Blütenfülle, sind Staudenbeete so beliebt. Noch mehr Tipps rund um den Garten finden Sie hier.

Related posts:

  1. Stauden – das Highlight ihres Gartens

4 Responses to “Pflegemaßnahmen im Staudengarten”

  1. [...] gut. Auch hier sollte zu möglichst festen Zeiten eine ausreichende Wasserversorgung gegeben sein. Bei Tomaten oder exotischen Melonen ist es zudem wichtig, dass die Seitentriebe regelmäßig entfernt werden. [...]

  2. [...] Beachten Sie die folgenden Pflegemaßnahmen: Entscheidend ist bei einem Garten die Regelmäßigkeit der Pflege. Richtige Pflege funktioniert nur kontinuierlich. Man spart durch Vernachlässigung auch keine Zeit. Denn so gut wie alle Arbeiten, die statt wöchentlich nur alle zwei Wochen ausgeführt werden, dauern dann auch doppelt so lange oder sogar noch länger. Wichtig ist, auch bei der Auswahl der einzelnen Pflanzen darauf zu achten, dass diese keiner zeitraubenden Pflege bedürfen. Vor allem aber sollte im Garten möglichst viel Abwechslung bei gleichzeitiger Harmonie der einzelnen Teile herrschen. Einen besonders schönen Farbtupfer bildet dabei ein eigener Teich. Sofern Sie diesen nicht sofort anlegen möchten, sollten Sie die dafür geeignete Fläche in Ihrem Garten möglichst frei von Pflanzenbewuchs halten. [...]

  3. [...] eigentlichen Arbeit. Inspiration dazu finden Sie in Fachzeitschriften und im Internet, auch dazu, wie Sie Ihren Staudengarten pflegen und wie Sie die Schönheit des Gartens [...]

  4. [...] Pflegetipps für den Staudengarten: Auch die Stauden im Garten müssen regelmäßig gepflegt werden. Damit Stauden das ganze Jahr über etwas für das Auge bieten, müssen sie regelmäßig vom Unkraut befreit werden. Wer dafür nicht viel Zeit aufwenden möchte oder kann, sollte Rindenmulch um die Stauden verteilen. Dieser Mulch enthält Nährstoffe für die Stauden und nimmt dem Unkraut die Sonne zum Wachsen. Auch an Schutz vor Witterung sollte man denken. Regnet und windet es sehr stark, sollten hohe Stauden angebunden werden, damit sie nicht aus der Erde gerissen werden können. Hierfür kann man spezielle Stäbe für das Anbinden von Stauden oder sonstige andere Stäbe verwenden. [...]

Leave Comment